Sitemap
Auf Pinterest teilen
Demonstranten außerhalb der USASupreme Court in Washington, D.C., früh am Dienstag, 3. Mai 2022.Ting Shen/Bloomberg/Getty Images
  • Ein neu geleaktes Dokument zeigt, dass die USADer Oberste Gerichtshof wird wahrscheinlich Roe v.Wade in einer bevorstehenden Entscheidung.
  • Chief Justice John Roberts veröffentlichte am Dienstag eine Erklärung, in der er sagte, dass der Entwurf authentisch sei.
  • Aber er sagte, es spiegele nicht die endgültige Entscheidung der USA wider.Oberster Gerichtshof.

Ein durchgesickertes Dokument, das am Politico Monday veröffentlicht wurde, zeigt, dass die USADer Oberste Gerichtshof könnte Roe v.Wade in ihrem wegweisenden Urteil zu Dobbs v.Jackson Women’s Health Organization in diesem Sommer.

Das Dokument, ein im Februar erstellter Entwurf, behauptet im Wesentlichen, dass es kein verfassungsmäßiges Recht auf Abtreibung gibt.

Wenn dieser Entwurf die endgültige Entscheidung des Gerichts widerspiegelt, endet das Bundesrecht auf eine sichere, legale Abtreibung und jeder Staat entscheidet über die Legalität der Abtreibung.

Die endgültige Entscheidung wird im Juni erwartet.

Oberster Richter John Roberts veröffentlichte am Dienstag eine Erklärung, in der er sagte, dass der Entwurf authentisch sei, aber nicht die endgültige Entscheidung des Gerichts widerspiegele.

Obwohl das Dokument ein früher Entwurf war, glauben Rechtsexperten, dass es zeigt, wo die Mehrheit steht – und dass Roe wahrscheinlich fallen wird, wenn die offizielle Entscheidung getroffen wird.

Roberts nannte das Leck einen „ungeheuerlichen Bruch“ des Vertrauens des Gerichts und behauptete, die endgültige Entscheidung des Gerichts werde durch das Leck nicht beeinflusst.

„Ich denke, er hat Recht – es ist ein ungeheuerlicher Vertrauensbruch – und dem muss auf den Grund gegangen werden.“Jared Carter, Experte für erste Änderungen und Professor an der Vermont Law School, gegenüber Healthline.

Eine Untersuchung des Lecks wird diese Woche eingeleitet.

So steht es im Entwurf

Richter Samuel Alito, der den Entwurf ausgearbeitet hat, schrieb, dass das Recht auf Abtreibung nirgendwo in der Verfassung verankert sei – was, wie Carter sagt, eine problematische Form der Analyse sei – und dass das Recht auf Abtreibung nicht Teil der Geschichte unseres Landes sei und Traditionen.

Alito wies auch darauf hin, dass Bundesstaaten Abtreibungen in den Vereinigten Staaten historisch verboten haben und dass Roe auf Bundesebene der Ausreißer ist. „Nach dem Entwurf von Richter Alito hat es etwas aus einem Stück Stoff geschaffen.“sagte Carter.

Dem Entwurf zufolge sollten Staaten in der Lage sein, ihre eigenen Regeln für den Zugang zu Abtreibungen zu entwickeln.

Ein solches Urteil hätte enorme Auswirkungen auf Abtreibungswillige im ganzen Land.

Es gibt 26 Staaten, die bereit sind, Abtreibung zu verbieten oder einzuschränken, wenn Roe rückgängig gemacht werden sollte.Dreizehn Staaten haben Gesetze, die Abtreibung sofort verbieten würden, neun Staaten haben Verbote vor Roe, die seit Inkrafttreten von Roe in Kraft geblieben sind, und eine Handvoll anderer Staaten haben öffentlich erklärt, dass sie Beschränkungen einführen würden, wenn Roe fällt.

Carter vermutet, dass der durchgesickerte Entwurf die Staaten ermutigen könnte, Maßnahmen zu ergreifen.

„Was wir wahrscheinlich sehen werden, ist das, was wir erwarten, und das ist … dass viele Staaten das Recht aufheben, was es Frauen in diesem Staat praktisch unmöglich macht, eine Abtreibung zu bekommen.“sagte Carter.

Progressive Staaten wie Vermont und Kalifornien verabschieden Verfassungsänderungen, die Roe v.Wade in Staatsverfassungen.

Wird das Leck die Entscheidung des Gerichts beeinflussen?

Carter sagt, dass es keine Frage gibt, dass das Leck Auswirkungen hat, aber es ist unklar, ob es die endgültige Entscheidung beeinflussen könnte oder nicht.

„Die Institution des Gerichts selbst wurde erschüttert, und darauf kann das Gericht auf keinen Fall reagieren.“sagte Carter.

Das durchgesickerte Dokument war ein früher Entwurf, aber es spiegelt die Mehrheitsansicht des Falls wider – dass Roe höchstwahrscheinlich fallen wird.

Wie viele bereits erwartet haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir eine Umgestaltung des verfassungsmäßigen Rechts auf Abtreibung sehen werden.

„Es ist wahrscheinlich, dass wir sehen werden, wie die Rechte auf Bundesebene vollständig verschwindet“,sagte Carter.

Roe ist wahrscheinlich in den Seilen, fügte Carter hinzu.

Wie stehen die Chancen, dass das Gericht seine Entscheidung umdreht und Roe bestätigt?„Ich denke, ziemlich niedrig“,sagte Carter.

Das Endergebnis

Ein durchgesickertes Dokument, das am Politico Monday veröffentlicht wurde, zeigt, dass die USADer Oberste Gerichtshof wird Roe v.Wade im wegweisenden Urteil zu Dobbs v.Jackson Women’s Health Organization in diesem Sommer.

Während das Dokument ein früher Entwurf ist, der voraussichtlich überarbeitet wird, sagen Rechtsexperten, dass es wahrscheinlich widerspiegelt, was die Richter letztendlich entscheiden werden: dass Roe fallen wird.

Alle Kategorien: Blog